Home / NEWS / Kultur / Ich will Spaß! Neues Musical mit NDW-Hits @Essen

 
Ich will Spaß! Das Musical mit den Hits der Neuen Deutschen Welle im Colosseum Theater in Essen. Foto: Colosseum Theater Produktionsgesellschaft mbH

Ich will Spaß! Das Musical mit den Hits der Neuen Deutschen Welle im Colosseum Theater in Essen. Foto: Colosseum Theater Produktionsgesellschaft mbH

Essen –  Die wildbewegten 80er Jahre sind zurück. Gestern am 5. Oktober feierte „Ich will Spaß! Das Musical“ mit den Hits der Neuen Deutschen Welle Weltpremiere im Colosseum Theater Essen.

Geboten wird eine Achterbahn der Gefühle. In einem sieben Mal sieben Meter großer Zauberwürfel spielt die Geschichte über Familie, Rebellion und wahre Liebe. Die Zuschauer erleben ein Comeback ihrer schönsten Erinnerungen.

Über das Colosseum Theater Essen: „Erbaut wurde das Backsteingebäude in den Jahren 1900 und 1901 am Ostrand der ehemaligen Essener Krupp-Gussstahlfabriken als dreischiffige Industriehalle. Damals trug sie den Namen 8. Mechanische Werkstatt und war Arbeitsstätte von rund 2.000 Menschen, die unter anderem Lokomotivrahmen und Kurbelwellen für Schiffe herstellten. Nach dem Zweiten Weltkrieg, in dem diese Halle, im Gegensatz zu den meisten umliegenden Kruppschen Industriegebäuden, nicht zerstört wurde, mietete AEG Kanis diese und und wurde später Eigentümer. In den Jahren 1995 und 1996 wurde das seit 1989 unter Denkmalschutz stehende Gebäude durch die Architekten Kohl & Kohl (heute Kohl:Fromme Essen/Duisburg) zu einem Musical-Theater umgebaut. Dabei blieben die alte Stahlkonstruktion und das verglaste Dach in ihrem Originalzustand sichtbar.

In die Halle mit ihren Jugendstilelementen wurde der Bühnenturm eingesetzt. Der Zuschauerraum wurde als eigenständiger Baukörper integriert (Raum im Raum), eingehängte Emporen umgeben das 25 Meter hohe Foyer und die Seitenschiffe. In das Bühnenhaus mit seinen historischen Elementen und dem 14 mal 7 Meter großen Portal wurden Schnürböden und Beleuchterbrücken eingefügt. Die genieteten Stahlträger und das Mauerwerk samt Fachwerkkonstruktion wurden frisch gereinigt und versiegelt. Im Foyer werden Exponate zeitgenössischer Maler und Bildhauer ausgestellt. Der Name Colosseum Theater soll an den gleichnamigen Kulturpalast erinnern, der zwischen 1899 und 1919 für Furore sorgte und zum bekanntesten Varieté im Rheinland und Westfalen avancierte.“ Quelle: Colosseum Theater Produktionsgesellschaft mbH und Wikipedia

 
06 2369 · 07 4 · # 12. November 2017