Home / Unterhaltung / Auto / Sparen mit Shell: 300 Autofahrer lernen Kraftstoffsparen bei der Shell Eco Challenge

 

Hamburg – Weltweit suchen Autofahrer nach Möglichkeiten, aus einer Tankfüllung das meiste herauszuholen. Shell hat daher die Shell Eco Challenge ins Leben gerufen: Eine Initiave, um Autofahrern zu zeigen, wie man kontinuierlich Kraftstoff sparen kann. In Berlin, Köln, Hamburg und München fanden Anfang Juli Spritspartrainings statt.

In diesem Jahr startete die Shell Eco Challenge – eine weltweite Initiative, um Autofahrern zu zeigen, wie man 10 Prozent und mehr Kraftstoff sparen und damit auch die CO2-Emissionen reduzieren kann: Mit der richtigen Kombination aus den Shell Kraftstoffen mit der Formel für sparsamen Kraftstoffverbrauch – Shell Diesel und Shell Super 95 – und den Shell Tipps und Tricks für eine kraftstoffeffizientere Fahrweise. 300 Fahrer nahmen in Deutschland an Kraftstoffspar-Trainings teil.

„Ich mache bei der Shell Eco Challenge mit, um etwas für die Umwelt zu tun. Das ist mir sehr wichtig. Außerdem möchte ich natürlich auch meinen Geldbeutel schonen“, so Jörg Peters, Teilnehmer der Shell Eco Challenge.

„Klar, dass unsere Kunden das Optimum aus ihrem Kraftstoff herausholen wollen. Umso erstaunlicher, dass viele Autofahrer noch nie ihren Kraftstoffverbrauch überprüft haben.(1) Dabei möchten über die Hälfte aller Autofahrer wissen, wie sie sparsamer fahren können. Mit Hilfe der Shell Eco Challenge können sie dies erlernen“, so Michael Dopheide, General Manager Sales & Operations Shell Deutschland.

Inhalte der Shell Trainings zum Kraftstoffsparen

Jeder Teilnehmer der Shell Eco Challenge hat ein Training erhalten, bei dem professionelle Fahrtrainer den aktuellen Fahrstil beurteilt und individuelle Hinweise zu Veränderungen gegeben haben. Jeder erhielt die von Shell entwickelten Tipps für effizientes Fahren, um diese dann auf der Straße mit den Trainern umzusetzen.

Veit Hofrichter, Trainer der Shell Eco Challenge: „Die meisten Fahrer agieren nicht vorausschauend genug: So früh wie möglich vom Gas gehen, um wenig bremsen zu müssen. Außerdem auf den Drehzahlmesser achten, möglichst früh hochschalten, schon bei 2.000 Umdrehungen und in den hohen Gängen fahren. Das wird selbst von den Fahrern nicht konsequent genug beachtet, die glauben, schon sehr wenig Kraftstoff zu verbrauchen.“

„Ich habe hier beim Training schon 14 Prozent gespart, das ist wirklich sensationell. Ich werde die Tipps und Tricks anwenden und auf jeden Fall auch im Alltag umsetzen“ so Jörg Peters nach dem Training in Hamburg.

Teilnehmerin Ute Büchner ergänzt: „Selbst als langjährige Autofahrerin habe ich viel Neues gelernt. Insgesamt habe ich mich von 9,8 auf 7,5 Liter verbessert. Das ich so viel sparen konnte, hätte ich nicht gedacht. Den Tipp auf den Leerlauf zu verzichten fand ich besonders hilfreich. Ich werde das Gelernte sofort meinen Kindern erzählen, damit auch sie etwas davon haben. Denn mit diesen Tipps kann wirklich jeder Kraftstoff sparen.“

Die dritte Phase der Shell Eco Challenge läuft bereits Nach dem Training sollen die Fahrer Shell Super 95 oder Shell Diesel mit der Formel für sparsamen Kraftstoffverbrauch in Kombination mit den gelernten Tipps und Tricks einsetzen. Haben die Fahrer nach acht Wochen die virtuelle Ziellinie der Shell Eco Challenge passiert, werden alle Verbrauchsdaten miteinander verglichen. Anhand der Ergebnisse aus unterschiedlichen Messphasen wird dann ermittelt, wie viel die Teilnehmer gespart haben. Die zehn besten Spritsparer erhalten jeweils einen Tankgutschein im Wert von 500 Euro.

Quelle: Edelman GmbH, Nils Rottsahl / Berthold Heidbüchel

 
06 1862 · 07 3 · # 17. November 2017