Home / Aktuelle NEWS / Radevormwald: Brandstiftung in Asylantenunterkunft! Rauchgasverletzungen

 
  • Update 05.05.2015 –  „Ergebnisse zur Brandursache liegen vor
    >> ** Mehr dazu am Ende des Artikels…

Am Samstag (02.05.2015) kam es gegen 07:50 Uhr zu einem Brand in der Asylantenunterkunft Am Gaswerk. Das Feuer brach in einer Wohnung aus und griff schnell auf das Dachgeschoss über. Die Bewohner konnten sich überwiegend selbständig ins Freie begeben. Sechs von ihnen erlitten leichte Rauchgasverletzungen durch die starke Rauchentwicklung, wovon drei Personen vorsorglich dem Krankenhaus zugeführt wurden.

Der Brand wurde durch die Feuerwehr Radevormwald gelöscht. Das Gebäude ist vorläufig nicht bewohnbar. Die Bewohner wurde durch das Ordnungsamt Radevormwald anderweitig untergebracht. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand, kommt möglicherweise ein alkoholisierter 28-jähriger Bewohner der Unterkunft als Verursacher des Brandes in Frage. Der Brandausbruch konnte in seinem Wohnbereich festgestellt werden. Er wurde vorläufig festgenommen, eine Blutentnahme veranlasst. Die Ermittlungen dauern an.

** „Ergebnisse zur Brandursache liegen vor

  • Brand in kommunaler Flüchtlings- und Asylbewerberunterkunft

Bei der Ursache des Brandes am Samstag (02.05.2015) um 07:45 Uhr handelt es sich um Brandstiftung! Ob das Feuer vorsätzlich oder fahrlässig verursacht wurde, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Der 29-jährige Tatverdächtige ist weiterhin in Haft. Der Schaden am Objekt beträgt etwa 60.000 Euro.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis / Oberberg

 
06 777 · 07 11 · # 12. November 2017