Home / Aktuelle NEWS / Köln: Kinderwagen kippt in Linienbus um! Mädchen (3 Mon.) schwerverletzt

 

Bei einem Verkehrsunfall in Köln-Nippes ist am Vormittag des 28. April 2015 ein drei Monate altes Mädchen schwerverletzt worden. Der Säugling war während der Fahrt in einem Linienbus aus seinem Kinderwagen gestürzt. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr die 35-Jährige Mutter gegen 11:00 Uhr mit der Linie 147 über die Kempener Straße in Richtung Niehl.

Währenddessen stand der Kinderwagen mit ihrer Tochter direkt neben ihrem Sitz. Als der Bus durch den Kreisverkehr an der Lokomotivstraße fuhr, kippte der Kinderwagen um. Hier stürzte das Baby aus dem Kinderwagen und prallte mit dem Kopf gegen die Scheibe der vorderen Bustür. Durch den Aufprall erlitt das Kind schwere Verletzungen.

Rettungskräfte brachten das Mädchen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei Köln weist in diesem Zusammenhang darauf hin, Kinderwagen während der Fahrt in öffentlichen Verkehrsmitteln unbedingt zu sichern. Der vorliegende Fall zeigt, dass ein Nichtsichern schwerwiegende Folgen nach sich ziehen kann.

Quelle: Polizeipräsidium Köln

 
06 556 · 07 2 · # 23. November 2017