Home / Aktuelle NEWS / Wipperfürth: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr Polizei sucht Zeugen

 

Unbekannte Täter verdrehten am Sonntag (12.04.2015) in den frühen Morgenstunden eine Baustellenampel und spannten ein Seil quer über die Fahrbahn. Um 05:45 Uhr befuhr eine 41-jährige Wipperfürtherin die B 237 in Richtung Hämmern. In der Baustelle, im Bereich Lenneper Straße/Höhe Zufahrt Fritz-Volbach-Straße bemerkte sie, dass Unbekannte die Baustellenampel zur Seite gedreht hatten, sodass die Ampelschaltung nur schwer erkannt werden konnte.

Im weiteren Verlauf fuhr die 41-Jährige gegen eine quer über die Straße gespannte Schnur. Die Schnur verfing sich in der Dachantenne und beschädigte diese, bevor das Seil riss. Ein Verkehrszeichen, an dem die Schnur befestigt war, fiel zu Boden. In der Nähe hielten sich zu diesem Zeitpunkt drei Jugendliche auf, die anscheinend stark alkoholisiert waren.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können. Ein Taxifahrer, der um 05:45 Uhr vor der roten Ampel an der Baustelle wartete, wird gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Wipperfürth unter der Tel. 02261-81990 in Verbindung zu setzen.

Quelle:  Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis / Oberberg

 
06 431 · 07 6 · # 12. November 2017