Home / Unterhaltung / Auto / Neues Opel Spitzenmodell Insignia startet mit offensiven Preisen

 
Neues Opel-Spitzenmodell Insignia

Neues Opel-Spitzenmodell Insignia

London – Zur Weltpremiere des neuen Insignia auf der British International Motorshow 2008 in London hat Opel die Preise seines neuen Spitzenmodells bekannt gegeben. Während Technik und Design des Insignia auf Regionen oberhalb der Mittelklasse verweisen, starten die Preise eher im unteren Bereich des Segments. So kostet das Einstiegsmodell, die viertürige Limousine mit 1.6 ECOTEC-Benziner mit 115 PS, lediglich 22.700 Euro. Die Diesel – ab 24.300 Euro für den 2.0 CDTI mit 110 PS – hat Opel im Wettbewerbsvergleich besonders scharf kalkuliert. Dabei sind die Basisversionen bereits umfangreich ausgestattet: Klimaanlage, CD-Radio, Bordcomputer und elektrische Höhenverstellung für den Fahrersitz sind ebenso selbstverständlich wie ESP oder Traktionskontrolle.

Der Insignia macht nicht nur mit kraftvollem, dynamischen Design auf sich aufmerksam, sondern auch durch neue Technologien für hohe Sicherheit, Dynamik und Ergonomie. Dabei bietet das Opel-Topmodell eine Fülle innovativer Ausstattungsangebote wie das Kamerasystem „Opel Eye“, das Verkehrszeichen liest und bei Spurabweichungen warnt. Außerdem verfügt der Insignia über die neue Generation AFL-Scheinwerfer, die sich mit neun verschiedenen Beleuchtungsvariationen an praktisch jede Verkehrssituation anpassen. Ebenfalls neu: Die als besonders rückenfreundlich ausgezeichneten ergonomischen Sportsitze und die Scheibenwaschwasser-Heizung „Hot Shot“.

 

Vom Start weg sind sieben Motoren verfügbar, die alle die Euro-5-Abgasnorm erfüllen und grundsätzlich mit Sechsganggetrieben gekoppelt sind. Die vier Benzinaggregate decken ein Spektrum vom Vierzylinder mit 115 PS bis zum Sechszylinder mit 260 PS ab. Die Leistung der drei neuen 2.0 Diesel-Direkteinspritzer reicht von 110 bis 160 PS. Die Motoren verbinden kraftvollen Durchzug mit hervorragenden CO2-Werten. Der Insignia besitzt zudem das völlig neu konstruierte FlexRide-Fahrwerk und ist von Beginn an mit Front- und dem Allradsystem Adaptive 4X4 erhältlich.

 

Kurz notiert…

 

  • – Ab 22.700 Euro für umfangreich ausgestattetes Basismodell
  • – Angebot vieler Innovationen: vom Kamerasystem „Opel Eye“ bis zu Ergonomie-Sitzen
  • – Herausragender Restwert von 60 Prozent macht Leasing hochattraktiv
  •  

    Neben der Basisversion werden die Ausstattungsvarianten Edition, Sport sowie die Topversion Cosmo angeboten, die alle serienmäßig über ein Navigationssystem verfügen und sich zudem über verschiedene Premiumpakete zu attraktiven Konditionen weiter aufwerten lassen. So kostet für den Insignia Edition das „Premium-Paket 1″ mit den ergonomischen Sportsitzen und 18“ Leichtmetallfelgen lediglich 850 Euro. Der neue Insignia ist ab sofort bestellbar – mit den aktuellen sechs Jahren Garantie von Opel – und kommt in Deutschland bis zum Jahresende zu den Händlern.

    Das renommierte Prognose-Institut bähr & fess forecasts GmbH bescheinigt dem Opel Insignia im Wettbewerbsvergleich einen besonders geringen Wertverlust. Der dadurch erwartete hohe Restwert von 60 Prozent nach drei Jahren macht das Modell auch für Leasingkunden besonders interessant, denn die Wertstabilität sorgt für günstige Leasingraten.

    Quelle: Wolfgang H. Scholz

     
    06 1379 · 07 2 · # 15. November 2017