Home / Aktuelle NEWS / Neue Studie: So halten Katzen ihr Gewicht

 

Futter mit einem hohen Feuchtigkeitsgehalt kann dazu beitragen, dass Katzen schlank bleiben. Sie sind nach der Mahlzeit deutlich aktiver. Spielen gehört im WALTHAM Centre for Pet Nutrition deshalb zu der Entwicklung von Fütterungsempfehlungen dazu. Foto: Mars Petcare Deutschland

Verden – Futter mit einem hohen Feuchtigkeitsgehalt kann dazu beitragen, dass Katzen schlank bleiben. Das beweist eine neue Studie des WALTHAM® Centre for Pet Nutrition. Der Grund: Sie sind nach der Mahlzeit deutlich aktiver, bewegen sich mehr. „Fettleibigkeit ist ein wachsendes Problem der Katzenpopulation. Die jüngsten Zahlen sprechen dafür, dass ein großer Teil aller Katzen entweder übergewichtig oder sogar fettleibig ist“, so die WALTHAM® Wissenschaftlerin und Autorin der Studie, Dr. Penelope Morris. „Basierend auf dieser Studie empfehlen wir, verschiedene Arten von Katzenfutter über den Tag verteilt, clever zu mischen. Katzen überwiegend Feuchtfutter zu füttern hilft, ihr Gewicht langfristig zu regulieren. Trockenfutter sollte zusätzlich angeboten werden, denn es trägt zum Erhalt der Zahngesundheit bei“, erklärt Dr. Cornelia Ewering, Tierärztin und Ernährungsexpertin bei Mars Petcare (Whiskas, Pedigree, Cesar, Sheba, Kitekat und Royal Canin).

Gemeinsam mit der Universität Aberdeen fanden Waltham-Forscher heraus, dass Katzen weniger Gewicht zunahmen und sich mehr bewegten, wenn sie statt der üblichen Trockennahrung mit 10 Prozent Feuchtigkeit, Futter mit insgesamt 50 Prozent Feuchtigkeit fraßen. Fazit: Je mehr Feuchtigkeit im Futter, umso weniger nehmen Katzen zu. Damit sind Forscher des WALTHAM® Centre for Pet Nutrition dem Thema Gewichtsmanagement jetzt einen entscheidenden Schritt nähergekommen. Morris: „Unsere neuen Erkenntnisse könnten Hilfestellung bei der Entwicklung von Fütterungsstrategien geben, die Katzenhaltern helfen, Gewichtszunahmen bei ihren Katzen zu regulieren.“ Das WALTHAM® Centre for Pet Nutrition gehört zu Mars Petcare und liefert die wissenschaftlichen Grundlagen für die Weiterentwicklung von Katzen- und Hundefutter. Das Ziel dieser Studien ist es, Gesundheit und das Wohlbefinden von Haustieren zu verbessern. „Diese Forschungsarbeit ist Teil eines umfassenden Programms fortlaufender gemeinschaftlicher Untersuchungen über den Einfluss von Futter und Ernährung auf das Körpergewicht von Hunden und Katzen“, so Ewering.

Mischfütterung vereint Vorteile von Feucht- und Trockennahrung Feuchtfutter liefert Flüssigkeit, einen hohen Gehalt an tierischen Proteinen und eine Vielfalt an Geschmacksrichtungen und Texturen. Ein hoher Feuchtigkeitsgehalt in der Ernährung reduziert darüber hinaus das Risiko von Harnwegserkrankungen. Trockenfutter bietet knusprige Bröckchen und unterstützt die Zahngesundheit. Die Mischfütterung vereint diese Vorteile. „Für eine normalgewichtige Katze mit vier Kilogramm Körpergewicht empfehlen wir über den Tag verteilt z. B. zwei Portionsbeutel Feuchtfutter und ca. 20 g Trockenfutter“, so Ewering. Bietet die gewohnt Marke nicht beide Futterarten an, sollte man sich an den Hersteller zu wenden. Der kann sicher eine Empfehlung geben.

Die Forschungsarbeit ist in der Juni Ausgabe (Band 95, Heft 3) des Journal of Animal Physiology and Animal Nutrition erschienen und als Druckausgabe sowie im Internet unter bit.ly/kozNNO erhältlich.

Über das Waltham® Centre for Pet Nutrition: Das Waltham® Centre for Pet Nutrition ist die führende wissenschaftliche Autorität auf dem Gebiet der Ernährung und des Wohlbefindens von Heimtieren. Dieses Zentrum hat seit nunmehr fast 50 Jahren, Forschung und Wissensstand zur Ernährung und Gesundheit von Heimtieren weiterentwickelt. Mit Sitz in Leicestershire, England, konzentriert sich das renommierte, moderne Forschungsinstitut auf die Ernährungs- und Verhaltensbedürfnisse von Heimtieren, ihre positive Bedeutung für den Menschen, und ermöglicht damit die Entwicklung innovativer Produkte, die diese Bedürfnisse auf praktische Weise erfüllen. WALTHAM® hat als Pionier auf diesem Gebiet den Weg für viele wichtige Durchbrüche in der Heimtierernährung gebahnt. In Zusammenarbeit mit weltweit führenden Forschungsinstituten unterstützt Waltham®, führende Marken der Firma Mars, wie z.B. Whiskas®, Pedigree®, Nutro®, Trill®, Cesar®, Sheba®, Kitekat®, Aquarian®, Winergy® und Royal Canin.

Über Mars Petcare – Mars Petcare Deutschland ist eine Tochterfirma des amerikanischen Familienunternehmens Mars Incorporated, das zu den weltweit führenden Markenartikelherstellern gehört. Mit den weltweit bekannten Marken WHISKAS®, PEDIGREE®, SHEBA®, CESAR®, PERFECT FIT®, KITEKAT®, FROLIC®, CHAPPI®, LOYAL®, DREAMIES®, JAMES WELLBELOVED®, CATSAN®, THOMAS NATUSAN® und TRILL® erwirtschaftete das Unternehmen 2010 in Deutschland einen jährlichen Umsatz von über 709 Millionen Euro. An den Standorten Verden und Minden sind derzeit rund 1.100 Mitarbeiter tätig, die mit dafür sorgen, dass jährlich in Verden über 200.00 Tonnen und in Minden über 100.000 Tonnen Tiernahrung vom Band laufen. Mars Petcare Deutschland engagiert sich als Unternehmen und mit seinen Marken seit über 20 Jahren für die Tier-Mensch-Beziehung auf wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Ebene. Quelle: Mars

 
06 2225 · 07 2 · # 21. Juni 2017