Home / Aktuelle NEWS / Erektions-Störungen: Was Tabletten dagegen eigentlich bewirken!

 

Sie vermuten, Erektionsstörungen zu haben? Machen Sie online unter www.helden-der-liebe.de anonym den Test. Das Ergebnis können Sie auch als Grundlage für ein Gespräch mit Ihrem Arzt nutzen. Foto: Lilly Deutschland GmbH

Bad Homburg – Von Tabletten, die helfen, wenn das Liebesleben ins Stocken gerät, hat fast jeder schon einmal gehört oder gelesen. Kein Wunder, denn in Deutschland bekommt jeder fünfte Mann über 40 Jahren im Laufe seines Lebens Erektionsstörungen. Doch wie funktionieren die „Potenzpillen“ eigentlich? Einer aktuellen repräsentativen Umfrage zufolge denkt fast jeder Zweite, dass die Tabletten die sexuelle Lust steigern würden. Doch das stimmt nicht. Auf dem Holzweg waren 44 % der Männer und sogar 50 % der Frauen (Quelle: YouGov*).

„Anders als häufig angenommen wird, steigern Tabletten gegen Erektionsstörungen, die sogenannten PDE 5-Hemmer, nicht die sexuelle Lust und sie lösen auch nicht automatisch eine Erektion aus. Dazu braucht es nach wie vor den entsprechenden Reiz und die Erregung“, erklärt der Urologe und Privatdozent Dr. Jürgen Zumbé. PDE 5-Hemmer haben sich in der Behandlung von Erektionsstörungen bewährt und können vom Arzt nach einer Untersuchung verschrieben werden. Dr. Zumbé erläutert ihre Wirkweise: „Die Tabletten blockieren das Enzym PDE 5 (Phosphodiesterase 5), das die Erektion abbauen würde. Sie fördern den Bluteinstrom in die Schwellkörper des Penis und ermöglichen so eine Erektion“.

Gibt es ein spontanes Liebesleben mit Tabletten? Manche Tabletten werden vor dem Sex eingenommen und wirken je nach Wirkstoff bis zu 36 Stunden. Seit einiger Zeit gibt es aber auch eine Möglichkeit für Männer, die sich ein spontanes und natürliches Gefühl wie früher wünschen. „Ich beobachte zunehmend Männer, die sich trotz der Erektionsstörung eine weitgehende Freiheit bezüglich ihrer Sexualität wünschen“, so Dr. Zumbé. „Dem kann man mit der täglichen Einnahme einer Tablette entsprechen. Die meisten Männer kommen damit auch sehr gut zurecht.“ Die einfache tägliche Einnahme, zum Beispiel zusammen mit der Tasse Kaffee am Morgen, eignet sich besonders für Paare, die ihr Liebesleben wieder ganz spontan genießen möchten.

Männer, die vermuten eine Erektionsstörung zu haben, finden unter http://www.helden-der-liebe.de/ weitere Informationen sowie einen anonymen Online-Selbsttest, der auch als Gesprächsgrundlage beim Arzt dienen kann.

* Die Umfragedaten wurden vom Marktforschungsinstitut YouGov erhoben. Die Stichprobengröße ist 1082. Die Umfrage wurde vom 17.06.2011 bis zum 20.06.2011 durchgeführt. Die Daten wurden mittels Online-Befragung erhoben. Die Ergebnisse sind gewichtet und repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 16 Jahren. DECLS00774

Über Lilly – Eli Lilly and Company ist eines der weltweit führenden pharmazeutischen Unternehmen und setzt auf Forschung und Innovation. Die Kernbereiche des Unternehmens sind Endokrinologie, Onkologie, Psychiatrie/Neurologie, Urologie, Kardiologie und Intensivmedizin. In eigenen Forschungszentren und in Zusammenarbeit mit interna¬tionalen Forschungsorganisationen entwickelt Lilly neue Behandlungsansätze und Technologien, die dazu beitragen, die Gesundheit und Lebensqualität von Patienten zu verbessern. Dank intensiver wissenschaftlicher Forschung gehören die meisten Lilly-Medikamente zu den führenden ihrer Klasse. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Indianapolis, USA, beschäftigt rund 40.000 Mitarbeiter in 143 Ländern weltweit. In Deutschland ist Lilly seit 1960 vertreten und beschäftigt heute etwa 1.000 Mitarbeiter. Lilly gibt Antworten – in Form von Arzneimitteln, Informationen und Aufklärung – auf einige der dringlichsten Fragen in der Medizin. Quelle: Haas & Health Partner10

 
06 1790 · 07 2 · # 26. Juni 2017