Home / Aktuelle NEWS / Kreuzfahrt zu Lande – Einzigartiges Touristikprodukt für stilvollen Reisegenuss in Deutschland

 

AAGLANDER ´Kreuzfahrt zu Lande´ im Motorkutschen-Korso. Foto: AAGLANDER

AAGLANDER ´Kreuzfahrt zu Lande´ im Motorkutschen-Korso. Foto: AAGLANDER

Schloss Frankenberg, Weigenheim / Mittelfranken – In Anlehnung an die klassische Kreuzfahrt auf Flüssen und den Weltmeeren wurde die älteste Form des Reisens neu inszeniert. Gemächliches Dahingleiten im Motorkutschen-Korso, intensives Naturerlebnis auf reizvollen Feld- oder Waldwegen und kultureller wie kulinarischer Hochgenuss sind die besonderen Annehmlichkeiten, die diese Gesellschaftsreise für drei bis 35 Personen zu einem einzigartigen Erlebnis werden lassen.

Im neuen Katalog sind vier sorgsam ausgewählte Regionen mit liebevoll arrangierten Kurzreiseprogrammen aufgeführt: „Romantische Fränkische Schweiz“, „Bodensee und malerisches Hinterland“, „Liebliches Taubertal und Steigerwald“ und „Barockes Oberschwaben“ mit mehr als 20 Terminoptionen ab 14.08.09.

In die Fränkische Schweiz, der Ursprungsregion der Deutschen Romantik, führt das Programm „Felsen- und Fachwerkidylle“. Die dreitägige Kreuzfahrt rund um Schloss Kühlenfels, Sitz der AAGLAND-Manufaktur, startet im Luftkurort Muggendorf und geleitet die Reisegesellschaft über den einstigen Raubrittersitz Burggaillenreuth nach Gößweinstein mit der weltberühmten Wallfahrtsbasilika von Balthasar Neumann. Anschließend durchquert der Korso das malerische Felsenstädtchen Pottenstein, passiert eine der ältesten Burganlagen der Fränkischen Schweiz und kehrt schließlich durch das Wiesenttal zurück nach Muggendorf.

Das dreitägige Arrangement mit Fahrt im AAGLANDER, ländlichem Picknick, einem persönlichen Kreuzfahrt-Brevet, einer Flasche Wein der exklusiven AAGLANDER-Edition aus dem eigenen Weingut Schloss Frankenberg und Logis im idyllischen Feinschmecker-Hotel „Feiler“ in Muggendorf ist pro Person zu 1.090 Euro buchbar. Es umfasst zwei Übernachtungen im Komfort-Doppelzimmer, ein Fränkisches Abendessen mit drei Gängen, ein „Maître-Dîner“ mit vier Gängen (in der Tradition des Captain`s Dinners) und einen signierten Bildband „Inspirierende Wildkräuterküche der Feilers“.

Geprägt vom mediterranen Flair und der prachtvollen Vegetation sind die AAGLANDER-Kreuzfahrten „Bodensee & malerisches Hinterland“. Stilvolles Domizil während der jeweils dreitägigen Reise ist das Luxushotel „Bad Schachen“ in Lindau, eingebettet in einen Park mit altem Baumbestand und direkt am Seeufer gelegen.

Der Weg ist das Ziel – man reist im Original AAGLANDER, der ersten mechanisch angetriebenen Kutsche seit über 100 Jahren. Der AAGLANDER vereint in harmonischer Weise die klassisch-elegante Formensprache der Kutsche mit den technologischen Fortschritten des modernen Automobilbaus. Während der Reise werden die Gäste bei einer Wohlfühl-Geschwindigkeit von zehn km/h von einem versierten Reisemarschall durch die schönsten Landschaften geleitet. Er kennt die besten Picknick-Plätze und überlässt gern auf Wunsch dem Gast die Leinen zum Selbst-Kutschieren. Der Blick schweift über die vergoldeten Beschläge der Equipage weit übers Land und lässt die Hektik und Schnelllebigkeit dieser Tage schon bald vergessen.

 

Kataloganforderung, Buchung sowie weitere Informationen unter 09243 – 924 925, info@AAGLANDER.de oder www.AAGLANDER.de .

 

 

AAGLAND – ein Unternehmer und seine Vision:

Als begeisterter Reiter und Führer eines Pferdegespanns hat der Unternehmer Roland Belz Anfang 2003 aus persönlicher Leidenschaft die AAGLAND-Manufaktur gegründet. Mit einem Team engagierter Mitarbeiter, darunter Goldschmied, Schreiner, Kfz-Mechaniker, Elektriker und Ingenieure, hat er in den ehemaligen Ökonomiegebäuden von Schloss Kühlenfels eine mechanisch angetriebene Motorkutsche entwickelt und hergestellt – den Original AAGLANDER. Mittlerweile umfasst die AAGLAND`sche Kutschhalterei einen einzigartigen Wagenpark mit 16 mechanisch angetriebenen Kutschen.

Mit dem Erwerb des landschaftlich exponiert in Mittelfranken gelegenen Schlosses Frankenberg wurde ein weiterer Grundstein gelegt, die Vision AAGLAND zu einer Pilgerstätte für Genussreisende werden zu lassen, die auf Nachhaltigkeit und Authentizität Wert legen. Grundsatz jeglichen Handelns ist der verantwortungsvolle Umgang mit den Ressourcen der Natur. Das Weingut Schloss Frankenberg ist schon heute sinnvollen ökologischen Prinzipien verpflichtet. Ein Schlosshotel mit Restaurant ist im Bau befindlich, hier wird gute regionale Küche angeboten, größtenteils mit Erzeugnissen aus eigener Herstellung. Neben dem Obstanbau, Wild und Fischen aus Gutsbesitz werden zukünftig auch eine Rinder- und Schweinezucht mit Schlachterei, Metzgerei und Bäckerei entstehen. Quelle: Wiegand Public Relations

 

 
06 2131 · 07 2 · # 23. November 2017